RAPTORS-NEWS

21. April 2024

Saisonstart der U15 Flag-Football: Knapp verloren trotz sehr starker Leistung

Herrenberg RAPTORS: U15 Turniertag in Gültstein


Am Sonntag, den 21. April 2024, trafen die Herrenberg RAPTORS auf die Ravensburg Razorbacks zu ihrem Saisonauftaktspiel des U15 Flag Football. Das Spiel fand auf der RAPTORS Home Base in Gültstein statt, unter Bedingungen, die selbst die erfahrene Spieler herausforderten. Zu Beginn war das Wetter fast frostig, am frühen morgen hatte es noch geschneit, doch im Verlauf klarte es auf und sogar die Sonne zeigte sich.

Die Stimmung auf dem Feld war elektrisierend, als die beiden Mannschaften aufeinandertrafen. Sowohl die RAPTORS als auch die Razorbacks zeigten von Anfang an ein beeindruckendes Können und einen fairen Wettkampfgeist. Das Spiel war von Anfang bis Ende hart umkämpft, mit beiden Teams, die sich nichts schenkten.

Im dritten Quarter gelang es den Herrenberg RAPTORS, die Führung zu übernehmen, als sie einen Touchdown erzielten, gefolgt von einem erfolgreichen PAT, der ihre Führung weiter ausbaute. Doch die Ravensburg Razorbacks bewiesen ihre Entschlossenheit und kämpften sich im vierten Quarter zurück, um den Ausgleich zu erzielen und das Spiel in die Verlängerung zu bringen.

Die Verlängerung brachte eine zusätzliche Spannung auf das Feld, da beide Mannschaften alles gaben, um den Sieg zu erringen. Letztendlich waren es jedoch die Ravensburg Razorbacks, die das Spiel für sich entschieden. Mit einem erfolgreichen Field Goal gelang es ihnen, den Sieg mit einem knappen Ergebnis von 10:7 zu erringen.

Trotz der Niederlage zeigten die Herrenberg RAPTORS eine beeindruckende Leistung und können stolz darauf sein, wie hart sie gekämpft haben. Das Spiel war nicht nur ein Beweis für ihr Können, sondern auch für den Geist des fairen Wettbewerbs, der den Sport auszeichnet.

Die Fans beider Mannschaften wurden mit einem spannenden und mitreißenden Spiel belohnt und gönnten sich wieder die typischen Spieltags-Spezialitäten des Catering-Teams, wie z.B. Chilli-Cheese-Hot Dogs, Curvy Fries und frische Waffeln.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen aus Ravensburg und ebenso bei allen Beteiligten, sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die uns diesen Spieltag unterstützt haben.

Der gesamte RAPTORS-Spielplan der U15 Flag BW-Landesliga der Saison 2024

2. Oktober 2023

Botswana-Schüleraustausch bei den Herrenberg RAPTORS 

Dies war ein Probetraining der besonderen Art: Die Herrenberg RAPTORS durften Austauschschüler von der Rainbow School aus Gaborone in Botswana und ihre Gastgeber des Schickhardt Gymnasiums im Ammerstadion begrüßen.

Viel los außerhalb der üblichen Trainingszeiten der Abteilung American Football des TV Gültstein: Etwa 40 Jugendliche im Alter von 13 bis 16 Jahren hören bei sommerlichem Wetter gespannt den Instruktionen der Head Coaches Roman Orsag (Flag Football) und Patrick Ratzmann (Tackle Football) zu. Anschließend folgt der Versuch einer Umsetzung in die Praxis. Die sonst eher fußballorientierten Gäste sind sichtlich fasziniert und begeistert von den verschiedenen Positionen und Funktionen im American Football. Auch der eine oder andere Gastgeber-Schüler hat ungeahnte Talente entdeckt und vielleicht eine neue Lieblingssportart gefunden.

Im Probetraining wurde weitgehend mit kontaktarmen Spielzügen und Übungen aus dem Bereich "Flag-Football" gearbeitet. Durch klare Ansagen und Kommandos schaffen es die Head Coaches tatsächlich, die Konzentration der Gruppe weit über 90 Minuten aufrecht zu erhalten. Und als am Ende noch eine Tackle-Zugabe gewünscht wird, können alle mit den Schaumstoff-Trainingsdummies einen ersten Eindruck bekommen, dass in der "kontaktbetonteren Variante" die Schutzausrüstung durchaus notwendig ist. 

Es war für alle ein toller Nachmittag und die Herrenberg RAPTORS haben sich gefreut, ein Teil des Freizeitprogramms für diesen Schüleraustausch beizusteuern.


24. September 2023

Saisonstart der U13 Flag-Football erfolgreich: Herrenberg RAPTORS auf Kurs zur Titelverteidigung

Herrenberg RAPTORS: U13 Turniertag in Gültstein

Der Saisonauftakt der U13 der Herrenberg RAPTORS im Flag-Football ist geglückt. Als amtierender Baden-Württemberg-Meister und somit Titelverteidiger starteten die RAPTORS in die neue Saison – direkt mit ihrem ersten Spieltag zuhause in Gültstein.

In der U13 wird jeden Spieltag nicht nur ein, sondern gleich 4 Spiele mit 4 Mannschaften ausgetragen und so durften wir die Pforzheim Wild Dogs, die Ravensburg Razorbacks und die Biberach Beavers bei uns begrüßen.

Das Ziel für diese Saison ist klar den Titel zu verteidigen und so gingen die RAPTORS auch in ihr erstes Spiel gegen Pforzheim. In 2 x 8 Minuten wurde dann das Fundament für die Saison gelegt - die RAPTORS gewannen das Spiel mit 7:0 und konnten den Trend der letzten Saison fortsetzen keinerlei Punkte der Gegner zuzulassen.

Im zweiten Spiel verloren die Pforzheimer dann erneut gegen die Ravensburger und mussten ohne Sieg die Heimreise antreten. Die Siegesserie der Ravensburger setzte sich im dritten Spiel gegen Biberach dann fort – auch hier gewannen die Razorbacks souverän.

Das letzte Spiel des Spieltages traten die RAPTORS dann gegen die Biberach Beavers an und auch hier konnte mit einem 20:0 Sieg die weiße Weste erhalten werden. Die 3 Touchdowns und 2 Points-After-Touchdown konnten durch unsere Offense als erfolgreiche Umsetzung unseres Gameplans gewertet werden und auch die Defense ließ nahezu keine großen Raumgewinne der Gegner zu.

Der Start in die Saison ist also geglückt – das Team hat gemeinsam ein großartiges Ergebnis auf den Platz gebracht und macht Lust auf mehr! In der kommenden Woche werden wird dann nach Biberach fahren und dort anknüpfen, wo wir zuhause begonnen haben.

Head-Coach Patrick Ratzmann zeigte sich sehr zufrieden. „Das Team hat heute in allen Facetten fokussiert und engagiert gespielt. Jede/r hat ihren Teil dazu beigetragen, dass dieser Erfolg eingefahren werden konnte, und das ist es, worauf es uns ankommt. Viele kleine uns zunächst unscheinbare Details machen einen solch souveränen Erfolg erst möglich: ein konstanter Block der O-Line, ein beherzter Lauf oder eine konstante Arbeit im Dienst des Teams, um Platz und Raum für Plays zu schaffen machen den Erfolg im Football aus. Heute hat alles gut zusammengepasst – das Team kann stolz auf sich sein!“

Wir bedanken uns recht herzlich bei unseren Gästen aus Pforzheim, Ravensburg und Biberach und ebenso bei allen Beteiligten, sowie bei allen Helferinnen und Helfern, die uns diesen großartigen Spieltag ermöglicht haben und an vielen kleinen und großen Stellen dafür gesorgt haben, dass wir unter guten Bedingungen aus dem Vollen schöpfen konnten.

7. Juli 2023

Sommerparty zum Saisonabschluss der U15-Flag-Football

Herrenberg RAPTORS: Auswärtsspiel in Leonberg

Ein spannendes Wochenende liegt hinter uns! 2 Tage haben die RAPTORS zusammen den Saisonabschluss der U15 im Rahmen Ihrer Sommerparty gefeiert.

Am Samstag wurde mit einem kleinen Trainings-Camp, viel Wasser und bester Verpflegung die RAPTORS Sommerolympiade ausgetragen. In mehreren Disziplinen gab es verschiedene Möglichkeiten sich zu testen.

Beim abendlichen gemeinsamen Pizzaessen und anschließendem Coaches-Award hatte das Team samt der beiden Head-Coachens dann etwas Zeit das Abendprogramm einzuläuten.
Bei der anschließenden Übernachtung in der Bondorfer Turnhalle wurde dann gemeinsam beim Film schauen oder Fußball spielen die Nacht zu Tag gemacht und die RAPTORS haben gemeinsam eine gute Zeit verbracht.

Das Highlight der Sommerparty folgte dann am Sonntag. Nach einem gemeinsamen Frühstück und etwas Chillout-Zeit fuhren über 50 RAPTORS, Eltern und Betreuer zusammen nach Stuttgart zum ELF-Spiel der Stuttgart Surge gegen die Paris Musceteers.

Doch dies sollte nicht nur ein einfacher Besuch werden: zusammen mit dem Stuttgart Surge Fanclub OFC United ging bereits vor dem Spiel die Post ab: Tailgaiting, gemeinsamer Einzug ins Stadion mit Gesang und Tam-Tam, sowie das gemeinsame Beziehen des Fanblocks waren schon Highlights vor dem Spiel.

Während des Spiels unterstützen die RAPTORS den OFC United dann tatkräftig beim Stimmung machen, Fahnen schwenken und anfeuern der Stuttgarter.

Zum Schluss gab es dann noch die Möglichkeit die Spieler der Stuttgarter SURGE nach dem erfolgreichen Sieg direkt zu treffen und im kurzen Meet & Greet auszutauschen und ein paar Autogramme zu erhaschen.

Wir danken allen Helfenden für das Möglichmachen dieses großartigen Wochenendes und möchten uns ganz besonders bei dem Fanclub OFC United bedanken, die uns einen tollen Tag im Stadion ermöglicht haben!

27. Mai 2023

Spieltag 5: „The perfect storm“ – RAPTORS dominieren in Stuttgart

Herrenberg RAPTORS: Auswärtsspiel in Leonberg

Trotz allerschönstem Wetter, bei allerbestem Sonnenschein, zog am Samstag ein Sturm über die Waldau in Stuttgart – In Form der Herrenberg RAPTORS.

Die Vorbereitungen auf das Spiel waren zunächst schwierig: Auf Grund der Pfingstferien fuhren die RAPTORS mit einem recht kleinen Kader nach Stuttgart. Allerdings war die Stimmung mehr als gut und unser Team war fest entschlossen das Spiel für sich zu entscheiden. Gameplan und Einstellung würden heute über den Sieg entscheiden – das war allen von Anfang an klar.

Und so begann das Spiel. Unsere RAPTORS waren von Anfang an da und dominierten das Spiel. Die Offense startete mit Vollgas im ersten Quarter und legte mit 2 Touchdowns vor und unsere Defense ließ nahezu überhaupt nichts zu – oft hieß es „3 and out“ für die Stuttgarter.

Auch im zweiten Quarter ging es genauso weiter, sogar ein Defense-Touchdown konnte erzielt werden, da Alex. C mit einem „Pick6“ weitere Punkte aufs Scoreboard brachte und ein Fieldgoal aus über 30 Yards Entfernung erzielt werden konnte. So stand es zur Halbzeit bereits 0 : 24 für die RAPTORS und es zeichnete sich ab, dass dies heute ein perfektes Spiel werden würde.
Und genauso ging es dann weiter. Im dritten Quarter kamen 2 weitere Touchdowns hinzu, dabei ein grandioser Lauf von unserem Quarterback Alex. H.

Die Defense holte 2 weitere Interceptions und brachte unsere Offense auch sonst nahezu immer nach 3 gescheiterten Versuchen der Scorpions wieder ins Spiel. Insgesamt stand der Tag wieder unter dem Stern „Alex-Connection“, denn diese erzielten zusammen nicht weniger als 6 Touchdowns, wobei einer wie gesagt ein Pick6 der Defense war.

Zum Ende des dritten Quarters beschlossen die Schiedsrichten dann die „Mercy-Clock“-Regel anzuwenden, so dass das Spiel schneller vorbei ging und das Ergebnis nicht noch deutlicher ausfallen würde. So kam im vierten Quarter „nur“ noch ein einziger Touchdown der RAPTORS dazu.

Zum Ende stand es dann 0 : 45! Ein souveräner Sieg ohne Dellen.

Die Statistik des Spiels liest sich wie ein Traum:
- 5 Touchdowns der Offense, davon 2 Rushing-TDs
- 3 Interceptions der Defense, einer davon ein „Pick6“ (Touchdown der Defense)
- Nur 4(!) neue Versuche für die Stuttgarter Offense zugelassen. Über 85% „3 and out“- Quote
- 6 von 6 erfolgreiche „Points-after-Touchdown, ein erfolgreiches Fieldgoal
- Kein Snap der O-Line ging daneben, alle fanden präzise ihren Weg zu unserem Quarterback.
- Fast ausgeglichenes Run- und Passplay der Offense
- Über ein halbes Dutzend Sacks der D-Line, der gegnerische Quarterback war nahezu immer „under pressure“
- Insgesamt nur 15 Yards Strafe für Offense & Defense.

Die Zahlen belegen was eingangs behauptet wurde: Dieses Spiel war ein perfekter Sturm, der die Scorpions in allen Bereichen weggefegt hat.

Trotzdem ist festzuhalten, dass die Stuttgarter faire Gegner waren und, denn bis zum Schluss haben sie den Kampf auch weiter versucht zu führen. Vor so viel Moral ziehen wir den Hut und bedanken uns auch bei den Stuttgartern für die Gastfreundschaft und das gute Spiel.
Die kommenden Wochen ist nun Zeit sich für das Saisonfinale vorzubereiten: Auswärtsspiel in Ravensburg und den Kampf um Platz 3! Mit dieser Steigerung in der zweiten Saisonhälfte können wir mit breiter Brust gemeinsam nach Ravensburg fahren.

Das Spiel wird somit nicht nur terminbedingt ein Finale – hier können wir uns selbst belohnen und zeigen was in uns steckt, denn in so einer Form sind die Razorbacks schlagbar.

Die RAPTORS waren in Stuttgart so hungrig auf den Sieg wie noch nie und diese Energie heißt es jetzt zu konservieren und im Saisonfinale in Ravensburg abzurufen.

Season final: Here we come – GO RAPTORS!

21. Mai 2023

Spieltag 4: Alle guten Dinge sind… 4!

Herrenberg RAPTORS: Auswärtsspiel in Leonberg

Am heutigen Sonntag traten die RAPTORS zum letzten U15 Heimspiel der Saison an.
Nachdem die letzten Heimspiele eher von vorherigem „Schietwetter“ geprägt waren, konnten wir heute bei allerbestem Wetter und super Platzverhältnissen in den zweiten Teil der Saison starten.

Die Losung von Head-Coach Roman war klar und deutlich. „Alles andere außer einem Sieg zählt heute nicht. Wir wollen den zweiten Teil der Saison mit Willen zum Sieg und 100% Einsatz ausgestalten. In dieser Saison ist noch viel erreichbar und wir wollen zeigen, aus welchen Holz wir geschnitzt sind.“

Und so schworen sich das Team und die Trainer auf genau dieses Ziel ein – im letzten Heimspiel der U15-Saison sollte der erste Sieg der Saison her. Das Spiel war aber ab der ersten Minute knapp und es musste wirklich jedes Yard hart erkämpft werden. So wurde früh klar – das Team mit mehr Willen und mehr Biss wird heute gewinnen. Defense und Offense nahmen diesen Kampf an und beide Teams schenkten sich am Anfang nichts. Mit einem sicheren Kurzpass in die Mitte und einem dann folgenden Lauf bis in die Endzone gingen allerdings erst einmal die Weinheimer in Führung.

Wir ließen uns jedoch nicht entmutigen und kamen mit Willen zurück und erzwangen den Ausgleich, so stand es zur Halbzeit 7:7 – alles noch offen!

Im dritten und vierten Viertel des Spiels hielt unsere Defense und nur wenige neue First-Downs der Longhorns wurden zugelassen, sogar eine Interception durch unseren Inside-Linebacker Luke wurde noch gefangen. Im Gegenzug schaffte unsere Defense es mit zwei schönen Spielzügen – einer davon ein schöner langer Pass von Alex H. auf Alex C. mit 2 weiteren eigenen Touchdowns das Spiel zu unseren Gunsten weiter zu entscheiden und auf 21:7 zu erhöhen. Die „Alex-Connection“ schlug wieder zu!

In den letzten Sekunden hätte es fast sogar noch zum einem „Pick6“ der Raptors-Defense gereicht. Nur Zentimeter trennten uns von einem Defense-Touchdown, der den Tag fast noch schöner gemacht hätte. An dieser Stelle gebührt Finn der Respekt bis zum letzten Play noch einmal alles reingeworfen zu haben!

So gab es den ersten Sieg der Saison und wir konnten das letzte Heimspiel der U15 mit 21:7 für uns entscheiden! Zum Spiel ist auch zu sagen, dass Weinheim uns einen guten Kampf geliefert hat und wir mit Respekt feststellen, dass das kleine Gast-Team die Sache gerade am Anfang auch spannend gemacht hat. Heute waren wir aber hungriger und konnten so siegreich vom Platz gehen.

Dies war das letzte Heimspiel der U15 in dieser Saison, deshalb möchten wir als RAPTORS uns an dieser Stelle einmal recht herzlich bedanken:

Zuerst bei unseren ganzen Supportern, die die Heimspiele zuhause mit stemmen und zu einem großartigen Tag machen.

Hierbei sind die HelferInnen beim Auf- und Abbau, das Catering-Team mit Speis und Trank, die Gameday-Orga vom Papierkram bis hin zum Trikots waschen, aber auch unser Sideline-Support mit medizinischer Unterstützung, Getränken, Abkühlungen und Snacks, Fotos und dem KommentatorInnen gemeint. Ein besonderer Dank gilt Stani und Kersten für die vielen kleinen und großen Dinge, die sie als unsere Abteilungsleitung möglich machen und organisieren! Es gibt viele helfende Hände, ohne die all unser Wirken nicht möglich wäre und ein solcher Sieg auch mitgestaltet wird! Das Team und die Trainer sagen deshalb: DANKE!

Last but not least danken wir unseren Fans, alle die uns mit anfeuern und zu unseren Spielen mit vorbeikommen und mitfiebern!

Der Auftakt in den zweiten Teil der Saison ist also positiv verlaufen, als nächstes steht ein Auswärtsspiel gegen die Stuttgart Scorpions an. Auch hier wird es einen harten Kampf geben und auch hier werden wir wieder mit Herzblut, Schweiß und Kampfwillen antreten.

WHO´S HOUSE? RAPTORS HOUSE!

30. April 2023

Spieltag 3: Heimspiel gegen die Ludwigsburg Bulldogs

Herrenberg RAPTORS: Auswärtsspiel in Leonberg

Der dritte Spieltag stand an und so auch unser zweites Heimspiel im Ammerstadion gegen die Ludwigsburg Bulldogs. Nachdem die ganze Woche mehr oder weniger „Schietwetter“ den Platz ordentlich schwammig gemacht hatte, hatte Petrus zum Gameday ein Einsehen mit uns und so konnten wir bei gutem Wetter und guten Platzverhältnissen starten.

Der Start in das Spiel war dann allerdings doch so durchwachsen wie das Wetter der Woche: Die Bulldogs gingen mit einem Touchdown, einem „Pick-6“ – also einer Interception mit anschließendem Touchdown für die Defense - und einem weiteren Touchdown direkt und sehr souverän in Führung. Mit 0 : 20 auf der Anzeigetafel war im ersten Viertel ein deutlicher Dämpfer verteilt worden.

Doch im Gegensatz zum Spiel in Leonberg haben unsere RAPTORS die Köpfe nicht so hängen lassen und kämpften sich zum Ende der ersten Halbzeit noch einmal ran: Ein Touchdown und ein Field-Goal zauberten dann auch der Heimmannschaft die ersten 10 Punkte auf die Anzeigetafel und nur ein weiterer Touchdown wurde zugelassen, so dass es zur Halbzeit dann 10 : 26 stand, also alles noch machbar.

Die zweite Hälfte war dann auch deutlich mehr auf Augenhöhe und an vielen Stellen deutlich knapper, als es numerisch den Anschein hatte. Dennoch waren auch hier die Bulldogs erfolgreicher und konnten mit 2 weiteren Touchdown und Points-after-Touchdown (PAT) weitere 14 Punkte für sich verbuchen. Die RAPTORS konnten ihrerseits durch einen weiteren Touchdown das Spiel noch einmal verkürzen. Am Ende stand es dann 17 : 40 für die Bulldogs, die als Sieger – insbesondere durch ihren starken Start – mit einem Sieg nach Hause fahren konnten.

Den furiosen Start der Bulldogs konnten wir also final nicht mehr aufholen und dennoch hat der heutige Tag ein paar sehr gute Sachen mit sich gebracht, denn unsere Offense hat heute mit deutlich mehr Stabilität und durchweg guten Plays für deutlich mehr Furore sorgen können als noch am vergangenen Wochenende gegen Leonberg.

Die wohl größte Verbesserung haben wir allerdings in der Moral der Mannschaft gesehen. Man hat sich nicht hängen lassen und das Team hat zu sich gestanden und den Kopf hochgenommen, und den Kampf zur Aufholjagd angenommen.

Head-Coach Roman Orsag zeigte sich deshalb nach dem Spiel in diesen beiden Aspekten auch zufrieden „Wir haben den Kampf angenommen und uns nicht hängenlassen – das ist ein Fortschritt, auf dem wir aufbauen werden.“ sagte er im Team-Huddle nach Spielende.
Wir gratulieren den Bulldogs zum Sieg und nehmen die Einstellung nicht aufzugeben mit in den Mai, der uns dann auch den ersten Sieg bescheren wird.

23. April 2023

Spieltag 2: Auswärts gegen die Leonberg Alligators

Herrenberg RAPTORS: Auswärtsspiel in Leonberg

Die Saison ist nun gestartet und so gab es heute das zweite Spiel unserer RAPTORS – diesmal ging es zum ersten Auswärtsspiel der Saison nach Leonberg zu den Alligators.

Dort angekommen erwartete uns erst einmal bestes Spielwetter: Die Sonne schien und es herrschten allerbeste Bedingungen. Diese traumhaften äußeren Umstände haben wir deshalb gleich einmal genutzt, um ein schönes Mannschafts-Foto zu machen.

Dann ging es los, leider auch gleich mit Furor für die Alligator, die in der ersten Halbzeit mit 2 Touchdowns vorlegten und einen Punkt nach dem Touchdown machen konnten. So lagen wir zur Halbzeit 13:0 hinten, alles aber noch machbar. Einmal kurz vor der Endzone, fehlten nur Millimeter zum eigenen Touchdown!

Das Spiel wurde in der zweiten Halbzeit intensive und körperbetonter und vor allem wurde er knapper. Die Defense der RAPTORS biss mehrfach gut zu und zwang die Alligators oft nach 3 Versuchen zu punten – lediglich ein langer Pass kam noch durch.

Da die Defense der Alligators ihrerseits aber auch stark aufspielten und es ihnen gut gelang schnell Druck zu generieren, konnte unsere Offense nicht vollends auftrumpfen, obwohl auch hier einige gute Plays realisiert werden konnten – am Ende aber mit nichts Zählbaren auf dem Scoreboard, so dass wir uns zum Endstand von 20:0 geschlagen geben lassen mussten.

Heute gewann das bessere Team, das müssen wir unumwunden zugeben und das Spiel wurde heute auch insbesondere in den Defenses entschieden. Die Alligators waren in ihrem ersten Heimspiel hungriger und konnten bei entscheidenden weiten Pässen am Ende doch verdient als Sieger vom Platz gehen.

Auch wenn wir heute ohne Punkte zurück nach Hause gereist sind, spiegelt das Scoreboard nicht die Leistung wider, die wir an den Tag gelegt haben, denn auch heute haben alle gekämpft, auch heute stimmte die Einstellung in vielen Belangen und auch heute konnten wir erneut Details identifizieren, an denen wir in Zukunft arbeiten werden.

Jede Erfahrung macht uns stärker, jede Niederlage ist der Grundstein um besser zu werden!
Wir gratulieren den Leonberg Alligators zum verdienten Heimsieg, versprechen aber beim nächsten Matchup noch hungriger und noch entschlossener anzutreten.

16. April 2023

Saisonauftakt in der U15: Herrenberg RAPTORS beim ersten Heimspiel gegen die Reutlingen Eagles.

Herrenberg RAPTORS: Saisonstart American Football in Herrenberg Gültstein

Die Saison ist gestartet! Endlich startete die U15 Flag-Football-Saison 2023 der Herrenberg RAPTORS direkt mit einem Heimspiel gegen die Reutlingen Eagles.

Schon in der Früh fanden sich fleißige Helfer zusammen, um das Ammerstadion in Gültstein für den Gameday fertig zu machen und dem Saisonauftakt in Herrenberg mit viel Liebe zum Detail zu einem guten Start in die neue Saison zu verhelfen. So wurde nicht nur sportlich, sondern auch kulinarisch alles vorbereitet, um die Eagles zur Bruchlandung zu zwingen.

Mit einem Einlauf in die neue Saison und mit der großartigen Unterstützung der Bondorf Bulls Mannschaft und der S‘Kayh-Dancers, die für die hungrigen RAPTORS Spalier gestanden haben, ging es dann auf den etwas aufgeschwemmten und durch den Regen aufgeweichten Platz.

Das Spiel selbst wurde stark begonnen, der erste Drive ergab sofort den ersten Touchdown für die RAPTORS. Ein starker Beginn, der durch unseren Quarterback in einem schönen Pass auf die Tight End, der das Ei dann sicher in die Endzone trug und die RAPTORS somit im dritten Play auf die Spieleanzeige-Tafel brachte. Nur der Extra-Punkt konnte dann nicht untergebracht werden.

Die Eagles konterten ihrerseits nach ersten Anlaufschwierigkeiten mit einem starken Play Ihrer Defense und konnten in klassischer „Pick-6“-Manier eine Interception als eigene Punkte ummünzen.

Das Spiel selbst war zu jedem Zeitpunkt knapp und beide Mannschaften haben sich nicht viel geschenkt, insbesondere die Defenses haben hier wenig zugelassen und Druck auf die Quarterbacks und Passempfänger machen können.

Zu Halbzeit stand es deshalb 6:7 für die Egales ein hauchdünner Vorsprung. Während die Teams sich aufwärmten und in der Halbzeit besprachen, gaben die S’Kayh Dancers erneut ihr Können zum Besten und unterhielten das Publikum mit sportlichen Tanzformationen.

Die zweite Halbzeit begann und das Spiel blieb auch weiterhin knapp und beide Teams begegneten sich auf Augenhöhe. Die Defense der RAPTORS wehrte einige kritische Spielzüge an der eigenen Endzone ab. Anschließend waren es dann auch wieder die RAPTORS, die in Führung gingen und mit einem weiteren Touchdown vorlegten. Mit 13:7 zum Ende des dritten Quarters ging es dann weiter knapp hin und her, bis die Eagles-Offense dann doch einmal zuschlug und mit 13:14 wieder in Führung gingen.

Die knappe Führung konnte am Ende bis zum Schluss beibehalten werden und so endete dann auch das Spiel mit einem hauchdünnen Sieg für die Reutlinger Eagles.

Der Head-Coach der RAPTORS Roman Orsag zeigte sich nach dem Spiel dennoch hochzufrieden, denn das Spiel hätte genauso gut anders ausgehen können. „Wir haben uns reingehängt und am Ende waren die Reutlinger das glücklichere Team. Was ich gesehen habe, hat mir aber gut gefallen, denn wenn wir weiter so stark spielen, werden wir eine gute Saison hinlegen. Heute müssen wir nicht mit gesenktem Haupt vom Platz gehen, die Energie und der Einsatz haben gestimmt.“

Das nächste Spiel findet auswärts bereits in der kommenden Woche in Leonberg gegen die Alligators statt, hier planen die RAPTORS sich dann den ersten Saisonsieg zu schnappen.

15. März 2023

Saisonstart 2023: U15 Flag BW-Landesliga

Mobirise Website Builder

Endlich Ende der Offseason: Der Spielplan steht fest. Am 16. April geht es mit einem Heimspiel der Herrenberg RAPTORS im Ammerstadion in Gültstein los.

24. Februar 2023

Herrenberg RAPTORS + Bondorf Bulls:
Kooperation im Bereich der Jugendarbeit

Herrenberg RAPTORS: Kooperation American Football mit den Bondorf Bulls

Zwei Teams, ein Ziel: Den American Football in der Region stärken.

Kindern und Jugendlichen wird ein hochwertiges Sportangebot geboten, mit dem die Fitness wie auch das Sozialverhalten trainiert werden - erfolgreich sein und dabei Spaß haben. Dabei ist Letzteres bereits heute in den Abteilungen des TV Gültstein 1926 e.V. wie auch dem Sportverein Bondorf 1934 e.V. der Fall: Auf zahlreiche sportliche Erfolge können die Mannschaften zurückblicken und der Spaß kommt auch nicht zu kurz.

Ziel der Kooperation ist der gemeinsame Ausbau der RAPTORS-Jugendmannschaften im Bereich Flag und Tackle. Neben dem bereits sehr aktiven Trainings- und Spielbetrieb der Mannschaften der Altersklasse „Kids“ (bis 15 Jahre) sollen so kurzfristig auch die Mannschaften der Altersklasse „Juniors“ (16 bis 19 Jahre) und damit der Tackle Football beim TV Gültstein angeboten werden. Während die RAPTORS diesen Bereich vollständig verantworten, ergibt sich für die Bulls hierdurch eine zusätzliche Nachwuchs-Ressource für ihre Senior-Mannschaft (Tackle).

In partnerschaftlichen Gesprächen wurde die gemeinsame Marschrichtung definiert. Beide Teams konzentrieren sich dabei auf ihre etablierten Kernkompetenzen: Die Herrenberg RAPTORS auf die Nachwuchsarbeit, die Bondorf Bulls auf den Erwachsenensport. Sie sind sich dabei sicher, auf diese Weise in der Region noch mehr Interesse für American Football wecken zu können. Eine klassische Win-Win-Situation.

Webseite Bondorf Bulls

15. Januar 2023

Neubesetzung der Headcoach-Position

Herrenberg RAPTORS: Head Coach American Football in Herrenberg Gültstein

Seit Anfang dieses Jahres hat Roman Orsag die Headcoach-Position der RAPTORS übernommen.

Das ist die logische Fortsetzung einer phänomenalen U13-Saison 2022, in der unsere Flaggies unter der Führung von Roman als Defensive Coordinator (DC) und Luis Oliveira als Offensive Coordinator (OC) den U13 – Meisterschaftstitel nach Gültstein geholt haben.

Und nicht nur das – die RAPTORS Defense hat keinerlei Punkte anderer Mannschaften zugelassen – sie war undurchdringbar. Wenn das nicht ein Zeugnis hervorragender Coaching-Arbeit ist…!

Mit Roman (HC und DC) und Luis (OC) haben wir ein Trainer-Duo an der Spitze, das sehr viel Potential für große Aufgaben hat, wie beide bereits bewiesen haben.

Unser Coaching-Team wird durch Heiko Stoller abgerundet. Mit seiner Energie und Elan übernimmt er das Position-Training.

Wir sind uns sicher, dass unter der Leitung von Roman wir zu einer noch größeren RAPTORS-Family wachsen werden und wir nicht nur sportliche Erfolge feiern werden.

Wir danken Roman, Luis und Heiko und freuen uns auf die Saison 2023!

23. Oktober 2022

Perfekter Tag am Ende einer perfekten Saison

Herrenberg RAPTORS: Landesmeister American Football Flag U13 in Herrenberg Gültstein

Die Herrenberg RAPTORS holen sich den Meistertitel der U13 7er Flag Football Liga 2022

Eine erfolgreiche Football Saison hat man, wenn man am Ende als Sieger dasteht. Eine perfekte Saison ist es dann, wenn man am Ende als Sieger dasteht und keine andere Mannschaft in der Liga gegen einen punkten konnte. Diese "Meisterleistung" ist den Jüngsten der Herrenberg RAPTORS gelungen und sie haben am Samstag im Finalturnier den Meistertitel am Ende einer perfekten Saison geholt.

Drei Gastmannschaften sind am Samstag zum großen Finale der U13 in Gültstein angetreten: die Weinheim Longhorns und Leonberg Alligators (Platz 1 und Platz 2 der Gruppe Rot), sowie aus unserer Gruppe Blau der Zweitplatzierte Ravensburg Razorbacks.

Bereits im ersten Spiel, Herrenberg RAPTORS gegen Leonberg Alligators, zeigte die RAPTORS Offense schon im ersten Spielzug, wer in Gültstein das Sagen hat und zauberte mit einem Touchdown und dem PAT (Point after Touchdown) sieben Punkte auf die Anzeigentafel. Damit war dann auch gleich der Grundtenor für das Spiel gesetzt. Die tapfer kämpfender Alligator scheiterten immer wieder an der in dieser Saison unüberwindbaren Defense der RAPTORS. Das erste Spiel endet 14:0 für die RAPTORS und wurde damit zum Ticket für den Einzug ins Finalspiel.

Im zweiten Spiel des Tages trafen die Weinheim Longhorns auf die aus Ravensburg angereisten Razorbacks. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und trafen mit viel Energie aufeinander. Am Ende konnten sich die Razorbacks mit 14:7 in einem spannenden Spiel durchsetzen und durften ebenfalls ins Finale einziehen.

Das dritte Spiel des Tages, das "kleine Finale", entschieden dann die Longhorns für sich und durften sich über den dritten Platz in der U13 7er Flag Football Liga 2022 freuen.

Dann kam es zum Höhepunkt des Finalspieltages: das "große Finale", das Spiel um den ersten Platz und Meistertitel, zwischen den Razorbacks und unseren RAPTORS. In diesem spannenden Spiel machten die RAPTORS wieder das, was sie am besten können: punkten und verteidigen. So ging es dann 6:0 ... 13:0 ... 20:0 ... 26:0 ... das Spiel wird abgepfiffen ... es dauert einen kleinen Augenblick ... und dann die Erkenntnis: die Herrenberg RAPTORS haben die Meisterschaft in der U13 7er Flag Football liga 2022 gewonnen, und nicht nur gewonnen, sondern keine Gegenpunkte zugelassen. Die perfekte Saison!

Große Freude und Jubel, sowohl bei den RAPTORS, als auch bei den Razorbacks, die damit den zweiten Platz belegen. Die Coaches der beiden Teams empfingen die obligatorische Wasserdusche durch die Mannschaften und gingen dann patschnass mit ihren Spielern zur Siegerehrung, die Fabian Staudenmeir, Jugendausschuss Flag des AFCVBW und verantwortlicher Schiedsrichter an diesem Tag, vorgenommen wurde.

Ein perfekter Football-Tag bei perfektem Football-Wetter am Ende einer perfekten U13 Saison. Was kann man sich mehr wünschen? Viele Zuschauer aus dem Umfeld der RAPTORS, des TV Gültstein, aber auch der Bondorf Bulls und der Gastmannschaften aus Leonberg, Ravensburg und Weinheim, begleiteten diesen Tag und verfolgten bei gutem Essen und Trinken und strahlendem Sonnenschein diesen spannenden Turniertag. Alle Mannschaften wurden lautstark von der Fangemeinde angefeuert und gefeiert. Dieser Tag brachte Flag Football vom Feinsten nach Gültstein.

Die Herrenberg RAPTORS möchten sich bei allen bedanken, die diesen Tag und dieses Erlebnis möglich gemacht haben. Besonderer Danke geht hierbei auch an die Schiedsrichter, die die Jungs und Mädels durch anspruchsvolle und spannende, aber sehr faire Spiele geführt haben. Auch geht unser Dank an die anderen Mannschaften der U13 7er Flag Football Liga - wir freuen uns schon auf 2023!

DANKE für die Football Saison 2022!

© Copyright 2023 | Herrenberg RAPTORS | All Rights Reserved | v240609_1

Drag and Drop Website Builder